SVP Bezirk Horgen

Adliswil | Horgen | Kilchberg | Langnau a. A. | Oberrieden | Richterswil | Rüschlikon | Thalwil | Wädenswil

Willkommen bei der SVP Bezirk Horgen

Willkommen bei der SVP Bezirk Horgen. Die SVP des Bezirks Horgen ist eingebettet in die Kantonalpartei und koordiniert die Aktivitäten der Sektionen der SVP.  Wir stehen zu den Grundsätzen der SVP Schweiz – mit anderen Worten – wir stehen ein für die Schweiz! Gerne laden wir Sie ein, sich in unserer Partei umzusehen. Wenn Sie Wünsche oder Anregungen haben, teilen Sie uns diese mit. Wenden Sie sich an Ihre Ortspartei oder schreiben sie ein Vorstandsmitglied persönlich an oder noch besser - werden Sie Mitglied bei uns.

Mitglied werden

 

Die richtige Wahl für den Kantonsrat

c48ca307-3f37-4318-bf68-645c0151b611jpg

Urs Waser, bisher

1986, Kaufmann/Holzbau-Polier

Mittelständische Betriebe leiden unter der staatlichen Bürokratie. Das ist gefährlich für unsere Wirtschaft. Urs Waser will unnötige Abgaben und Vorschriften abschaffen, damit Arbeitsplätze gesichert und geschaffen werden.

245e6674-4a33-4a10-b5de-d25beb2ab7e4jpg

Marcel Suter, bisher

1973, Unternehmer

Mit vollem Elan setzt sich Marcel Suter für eine Gebühren- und Steuerentlastung vom Gewerbe, der KMU und insgesamt allen steuerzahlenden Personen und Firmen im Kantonsrat und in der Wirtschaftskommission ein.

06700738-2582-4420-9e70-42b9f83f49afjpg

Christina Zurfluh, bisher

1962, Marketingfachfrau FA

Arbeitsplätze in unserer Region zu erhalten und zu fördern ist das oberste Ziel von Christina Zurfluh. Das Pendeln zur Arbeit gehört für viele aber zur täglichen Realität. Deshalb räumt sie einer ausgewogenen Verkehrspolitik einen hohen Stellenwert ein.

fd1b0762-932a-4a2b-9536-e4c0a116ff45jpg

Margrit Haller

1960, Pflegefachfrau FH

Die Gesundheitskosten erdrücken den Mittelstand immer mehr. Margrit Haller ist durch ihre berufliche und politische Erfahrung eine Expertin im Gesundheitswesen. Sie bekämpft Fehlentwicklungen, damit die Bevölkerung entlastet wird.

 

f7c90b2a-9e4f-4223-bcf9-cddb055bf089jpg

Kerstin Steiner

1988, medizinische Praxisassistentin

Solide Bildung ist der Grundstein für privaten und beruflichen Erfolg sowie eine funktionierende Wirtschaft. Kerstin Steiner setzt sich für eine leistungsorientierte, starke Volksschule ein, damit unsere Kinder die besten Zukunftschancen haben.

b231fb88-e0d9-42b5-a878-8b780f9286ffjpg

Sebastian Huber

1995, Wirtschaftsjurist i.A. / Buchhalter

Berufserfahrung und Qualität sollen wieder den verdienten Stellenwert erhalten. Deshalb kämpft Sebastian Huber gegen die falsche Entwicklung, dass ältere Arbeitnehmer durch schlechter qualifizierte Arbeitskräfte aus dem Ausland ersetzt werden.

7e0c1aed-b708-4618-9b8a-0fa1fdd92855jpg

Walter Bestel

1960, Unternehmensberater

Der Staat soll sparsam und effizient mit den zur Verfügung stehenden Mitteln umgehen; dies bedingt, dass eine regelmässige Überprüfung der Staatsaufgaben erfolgt – mit dem Mut, Unnötiges aufzugeben. Walter Bestel will diesen Prozess aktiv vorantreiben.

bossert_013 - Kopiejpg

Sandy Bossert

1979,  Landwirtin / Praxisassistentin

Die Landwirtschaft versorgt die Bevölkerung mit hochwertigen Lebensmitteln. Leider sinkt der Selbstversorgungsgrad jährlich. Sandy Bossert setzt sich für bessere Rahmenbedingungen ein, damit gesundes Essen weiterhin aus unserer Region kommt.

 

dd88f8ca-9aae-403b-9e8a-f7610c037cb2jpg

André Zürrer

1970, Leiter Technik

Überflüssige Regulierungen verhindern zusätzliche Arbeitsplätze in der Privatwirtschaft. Dagegen wehrt sich André Zürrer. Ein weiteres Ziel von ihm: Die Steuern für den Mittelstand senken, damit die Bevölkerung mehr Geld zum Leben hat.

5a8209e8-d387-4055-93af-b66369cbbeb3jpg

Sandra Spiess

1984, Bereichsleiterin Immobilien

Das Stimmvolk hat das letzte Wort. Doch immer mehr Volksentscheide werden von den Behörden nicht umgesetzt. Sandra Spiess macht sich für die direkte Demokratie stark, damit wir weiterhin über unsere Zukunft selbst bestimmen.

3009ba4d-0735-4b60-8eb5-7c5ea740ca9bjpg

Adrian Wegmann

1979, Abteilungsleiter / Betriebsökonom FH 

Eine schlanke Verwaltung ist bürgernäher und günstiger. Die Verbesserungsmöglichkeiten bei den internen Abläufen sind gross. Adrian Wegmann will die Verwaltung verkleinern und Kosten senken, damit der Mittelstand entlastet wird.

a16c7b47-588c-4595-9f4d-5015227b7131jpg

Hedy Habersaat

1955, Personalleiterin / Betriebsökonomin FH

Die Bürokratie gefährdet unsere KMU, das Rückgrat unserer Wirtschaft, und damit Arbeitsplätze. Deswegen setzt sich Hedy Habersaat für optimale Rahmenbedingungen ein, damit ein gesunder Mittelstand und unserer Wohlstand erhalten bleiben.

 

0bc86c3f-419b-4af2-81ae-9e347d7a7f12jpg

Daniela Eggenberger

1968, Unternehmerin

Früher zählten in der Volksschule gute Leistungen. Heute geben Kräfte den Ton an, die das bewährte System schwächen. Daniela Eggenberger setzt sich für ein leistungsorientiertes Bildungssystem ein, um unseren Kindern einen optimalen Start ins Leben zu ermöglichen.

b9f7f0c0-2fee-4899-84ad-a42d00bdd49ejpg

Christopher Tattersall

1974, Wirtschaftsprüfer

Arbeiten beide Ehepartner, sind sie steuerlich schlechter gestellt. Dagegen kämpft Christopher Tattersall. Er setzt sich für ein gerechtes Steuersystem ein, welches das Unternehmertum fördert und den Mittelstand entlastet.

c8c26217-72d8-4901-a254-adf08b50b4b8jpg

Reto Naef

1983, selbständiger Bodenleger

Die mittelständischen Betriebe sind das Rückgrat unserer Wirtschaft. Das freie Unternehmertum wird vom Staat aber immer mehr beschränkt. Reto Naef kämpft für weniger Vorschriften, damit unser Wohlstand erhalten bleibt.

 

Parolen

Kontakt